Bye bye 2013 & Hello 2014

Hallo Ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest mit euren Liebsten?! Für all eure Weihnachtsgrüße, möchte ich mich noch herzlich bedanken. ♥
Und konntet ihr die Tage zwischen den Jahren nutzen, um zu entspannen und neue Pläne bzw. Vorsätze für das neue Jahr zu schmieden? Denn das war´s auch schon fast mit dem Jahr 2013!

Hier im Blog neigt sich ein aufregendes (im positiven Sinne :-) ), interessantes, spannendes, kreatives und schönes Jahr dem Ende zu. 

In den letzten Monaten, in denen ich die Bloggerwelt kennen lernen durfte, seit ihr mir ans Herz gewachsen. Und daher ist es mal wieder Zeit DANKE zu sagen. 

DANKE für....
♥  Eure Besuche auf dem Blog ♥
♥ das mitlesen ♥
♥ die immer lieben Kommentare ♥
♥ das Interesse ♥

Es hat mir Spaß gemacht und ich freue mich sehr auf das nächste Jahr mit Euch.

Für 2014 wünsche ich euch allen und euren Liebsten 
viel Glück, Gesundheit, Zufriedenheit,
schöne Erlebnisse und dass eure Wünsche
in Erfüllung gehen.


Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli

Von drauß´ vom Walde komm ich her

Hallo Ihr Lieben!

Gestern haben wir unseren Weihnachtsbaum aufgestellt, der wie jedes Jahr aus dem heimischen Wald kommt. Liebend gern unterstütze ich die heimischen Landwirte, bei denen man sich die Bäume im Wald aussuchen darf und sie frisch geschlagen werden.


Unser Baum ist ganz klassisch mit roten Kugeln geschmückt. Es kamen noch ein paar Zimtstangen und Orangenscheiben hinzu, sowie Herzchen und Elche aus Birkenscheiben.

Der Kontrast von den Naturmaterialien zu den roten Kugeln gefällt mir sehr. Und obwohl ich Rot als Dekofarbe nicht immer passend finde, gehört es zu Weihnachten einfach dazu.

  
Ich werde nun zwischen den Feiertagen bzw. zwischen den Jahren eine kleine Blogpause einlegen. Damit ich die Akkus mal wieder aufladen und es im neuen Jahr mit neuen Ideen und Posts weiter gehen kann.
 

Liebe Grüße! 


Schwarzwaldmaidli

In Heaven No.11

Hallo Ihr Lieben!

Noch drei Tage bis Weihnachten und warum auch immer, verfalle ich gerade bei diesem Gedanken in Streß. Und das obwohl ich alle Geschenke habe. Dabei sind die in diesem Jahr mal nicht Online und kurz vor knapp bestellt worden. Sondern schön artig hab ich sie Ende November bei den Händlern meines Vertrauens eingekauft.


Außerdem sind alle Geschenke einfach zu verpacken, da sie herrlich quadratisch sind. :-) Denn da bekomme ich immer Streßpusteln und meine Ungeduld in Person bekommt die Krise, wenn das Geschenkpapier nicht so will, wie ich.


Tja, woran liegt es dann? Vielleicht an der "Vorweihnachtsfaulheit", die Kathy auch erwischt hat. Denn auch ich könnte gerade nur schlafen und faul auf der Couch liegen. Ich bin so Urlaubsreif und bin nun heilfroh, dass ich 1 1/2 Wochen Urlaub habe.


  So spektakulär wie die arbeitsreiche Woche, war auch der Himmel am Montag Nachmittag. Nach einem sonnigen Wintertag (leider ohne Schnee) mit blauem Himmel, gab es ein Sonnenuntergang, der mich völlig fasziniert hat. 



Meine Oma erzählte mir früher immer, dass das Christkind gerade Plätzchen backt, wenn sich im Winter das Abendrot so zeigte. 



Siehst Du wie die Wolken leuchten
schimmernd hell im schönsten Rot,
dass ist nur so weil die Englein
oben im Himmel backen Kekse und Brot.

Öffnen sie den heißen Ofen
schauen ob die Plätzchen schon braun,
schaut von fern die gelbe Sonne
schmunzelnd übern Wolkenzaun.

Steigt die Hitze dann nach oben
wird sogar die Sonne rot,
und wir Menschen hier auf Erden
sehn das schönste Abendrot.

Schaust Du einmal in den Himmel
bleibst ganz stille staunend stehen,
dann kannst Du die kleinen Engel
auf den Wolken hüpfen sehen.


Ich wünsche euch einen schönen 4.Advent!

Liebe Grüße!


Schwarzwaldmaidli

"Suppenzeit" - Allgäuer Kartoffelsuppe

Hallo Ihr Lieben!

Nach vier Wochen zeige ich euch endlich mal wieder ein Suppenrezept. Und dann koche ich, als Schwarzwaldmaidli, auch noch eine Allgäuer Kartoffelsuppe. Tja, auch die "Nachbarn" haben gute Suppenrezepte und dieses wollte ich schon lange einmal kochen.

Allgäuer Kartoffelsuppe
Zutaten für 4 Portionen

600g mehligkochende Kartoffeln
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
1 Stange Lauch bzw. Porree
2 Karotten
2 EL Butter
750ml Gemüsebrühe
200g Schmelzkäse mit Kräutern
Salz und Pfeffer
Muskat
Majoran

Die Kartoffeln waschen, schälen und fein würfeln. 
Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken. 
Den Lauch und die Karotten waschen und in Ringe schneiden.
Die Butter erhitzen und das Gemüse darin andünsten. Die Gemüsebrühe angießen und alles ca. 15 Minuten kochen lassen. Den Schmelzkäse in die Suppe geben und zum Schluss die Suppe würzen.

Guten Appetit!

    
Wer möchte kann die Suppe noch pürieren. Ist jedoch nicht zwingend notwendig, da man andernfalls wie ich, mit einem Kartoffelstampfer das Gemüse etwas zerdrücken kann. So hat die Suppe durch die Kartoffelwürfel noch etwas Biss. Und durch den Schmelzkäse hat die Suppe eine sehr cremige und sättigende Konsistenz. Ich sag nur: einfach und lecker war die Suppe!

Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli

Hausgemachter weißer Schokoladenlikör

Hallo Ihr Lieben!

Jedes Jahr kurz vor der Adventszeit sitz ich da und überlege, was kann ich an Oma, Onkel, Schwester, Papa usw. verschenken. So kam mir die Idee, Likör mal selbst herzustellen. Denn über ein weihnachtliches Geschenk aus der Küche, freut sich in meiner Familie jede Person, sei es der Opa oder die Tante :-)


Weißer Schokoladenlikör
Zutaten für ca. 500ml Likör

1 Blatt Gelatine
200g Sahne
150g weiße Schokolade
125ml Himbeergeist
50 ml Karamellsirup

Die Gelatine für 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Die Vanilleschote längs einritzen und das Mark herauskratzen.
Die Schote und das Mark zur Sahne dazugeben und in einem Kochtopf aufkochen. Dann für 10 Minuten ziehen lassen und die Schote herausnehmen. Die ausgedrückte Gelatine in der Sahne auflösen. 
Die Schokolade zerkleinern und in der noch warmen Sahne unter Rühren auflösen. Den Himbeergeist und den Karamellsirup hinzufügen und gut mischen.
Den Schokoladenlikör in eine saubere Flasche gießen.
Der Likör ist ca. 1 Monat im Kühlschrank haltbar.
 


Das Besondere am Likör ist, dass er direkt nach dem Abkühlen, schon "einsatzfähig" ist. Er muss nicht wochenlang ziehen und ist so perfekt für ein kurz entschlossenes Geschenk. Vorausgesetzt man hat alle Zutaten zu Hause ;-) 

Ich wünsche euch einen schönen 3.Advent!

Liebe Grüße!


Schwarzwaldmaidli